Vick will gegen 49ers spielen

Aufmacherbild
 

Michael Vick ist doch nicht so schwer verletzt wie zunächst angenommen und könnte bereits am Sonntag gegen die 49ers wieder auf dem Spielfeld stehen. Der Arm des Quarterbacks der Philadelphia Eagles ist nicht gebrochen, sondern lediglich geprellt. "Auch wenn er gebrochen wäre, hätte ich den Arm gepolstert und wäre auf das Spielfeld gegangen", gibt sich Vick schmerzresistent. Die Verletzung zog sich Vick im Spiel gegen die Giants an der rechten Hand zu, sein Wurfarm ist allerdings der linke.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen