Blockbuster-Trade in der NFL

Aufmacherbild

Die verzweifelte Suche Washingtons nach einem Quarterback mündet in einem spektakulären Trade. Laut Medienberichten senden die Redskins drei Erstrunden-Draftpicks und einen Zweitrunder nach St. Louis, um den diesjährigen Nummer-2-Pick der Rams zu bekommen. Hintergrund: Die Hauptstädter ergattern damit garantiert einen der beiden Top-Spielmacher des Drafts - vermutlich Robert Griffin III, da Andrew Luck wohl in Indy landet. Washington scheidet damit aus dem Wettbieten um Peyton Manning aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen