Packers fahren mit überforderten Vikings Schlitten

Aufmacherbild

Unstoppable. Nicht aufzuhalten. Die Green Bay Packers bleiben in der NFL das Maß der Dinge – und weiter ungeschlagen.

Im Monday Night Game des 10. Spieltags feiert der amtierende Super-Bowl-Champion einen 45:7-Heimsieg gegen die Minnesota Vikings.

„Das war unser bestes Spiel in dieser Saison, denn am Ende zählen die Punkte – und mehr Punkte in einem Spiel haben wir noch nicht gemacht“, so Packers-Coach Mike McCarthy.

250 Yards und vier Touchdowns

Im Rampenlicht wieder und einmal mehr: Quarterback Aaron Rodgers, der bislang eine überragende Saison spielt.

"A-Rod“, wie ihn die Fans in Green Bay rufen, wirft 250 Yards und vier Touchdowns. 23 seiner 30 Pässe finden einen Abnehmer.

Gleich zwei Mal trägt Receiver Jordy Nelson das Eierlaberl in die Vikings-Endzone.

Auch Rodgers Back-up Matt Flynn durfte sich im Schlussviertel in die Scorerliste eintragen.

"In der Kabine ist alles ganz locker"

Kein Wunder, dass man in Green Bay bereits von einer perfekten Saison spricht.

Quarterback Rodgers, in der letzten Saison zum „Most Valuable Player“ der Super Bowl gewählt, will noch nicht so weit gehen: „Der Druck kommt von Außen, aber in der Kabine ist alles ganz locker.“

Locker ist nach dem deutlichen Sieg gegen den Division-Rivalen auch die in die Kritik geratene Packers-Defense. Denn mit rund 300 zugelassenen Passing-Yards war Green Bay vor dem "Monday Night Game" das zweitschlechteste Team der NFL.

Packers-Defense weiß zu überzeugen

Gegen die San Diego Chargers hätte man beinahe noch eine komfortable Führung aus der Hand gegeben. Gegen die Vikings zeigte Green Bay aber, dass es auch hinten dicht machen kann.

Minnesotas Quarterback Christian Ponder wirft 190 Yards mit einer Interception, Superstar Adrian Peterson, der den einzigen Touchdown der Gäste besorgt, kommt nur auf 51 Yards.

„Wir waren es den Fans, unserer Offense und uns selbst schuldig, so eine Leistung zu bringen. So ein Spiel haben wir gebraucht, aber es war jetzt nur ein Spiel“, so Cornerback Charles Woodson.

Der Meister hält durch den Sieg bei 9-0-Siegen, Minnesota kann bei einer Statistik von 2-7 bereits für die nächste Saison planen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen