Österreich verliert EM-Krimi

Aufmacherbild
 

Österreichs Footballer verlieren das Finale der Europameisterschaft gegen Deutschland nach zweiter Overtime mit 27:30. Vor 27.000 Zuschauern im Wiener Happel-Stadion geht der Titelverteidiger mit 14:0 in Führung, Österreich kämpft sich durch Touchdowns von Walch und Margreiter zurück und geht 17:14 in Führung. Nach Deutschlands Ausgleich geht es in die Overtime, wo QB Marco Ehrenfried - nach einer sehr harten Strafe gegen Österreich wegen Unsportlichkeit - zu dessen zweiten TD bedient.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen