Aufmacherbild

Beach-Großmächte dominieren in Quebec

Beim World-Tour-Debüt von Quebec spielen die Beachvolleyball-Großmächte Brasilien und USA groß auf.

Bei den Damen jubelt Brasilien über einen Dreifachsieg, bei den Herren ist das Podest hingegen fest in US-Hand.

Brasilien-Triple

Im Damen-Endspiel behalten Talita/Antonelli gegen ihre Landsfrauen Maria Clara/Carolina in drei Sätzen 21:17, 19:21, 15:11 die Oberhand und jubeln über ihren ersten Saisonsieg.

Den brasilianischen Triumph perfekt machen Vivian/Lima, die sich im kleinen Finale gegen Liliana/Baquerioz (ESP) in drei Sätzen durchsetzen.

Spannendes Herren-Finale

Bei den Herren sind die US-Amerikaner bei der Siegerehrung unter sich.

Todd Rogers und Phil Dalhausser gewinnen ein spannendes Finale gegen Fuerbringer/Lucena mit 23:21, 21:19 und feiern ihren 3. Saisonsieg.

Im ersten Satz wehren die Olympiasieger drei Satzbälle ab und verwandeln ihren ersten. Im zweiten Satz verspielen Rogers/Dalhausser einen Sechs-Punkte-Vorsprung, verwandeln aber mit einem Dalhausser-Block den ersten Matchball.

"Durststrecke" zu Ende

Rogers/Dalhausser melden sich damit nach einer "Durstrecke"am obersten Sieger-Podest zurück. Nach den Sieg-Doppel zum Saison-Auftakt sechs Turniere lang einem vollen Erfolg nach.

Rang drei sichern sich Gibb/Rosenthal mit einem Zweisatz-Sieg über das brasilianische Überraschungs-Team Alvaro/Moises.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»