ÖVV-Damen unter Zugzwang, Doppler/Horst erfolgreich

Aufmacherbild
 

Österreichs Beachvolleyball-Damen stehen nach dem ersten Tag des Hauptbewerbs in Beijing unter Zugzwang.

Doris und Stefanie Schwaiger zittern nach einem Sieg und einer Niederlage, Sara Montagnolli und Barbara Hansel haben nach zwei Niederlagen ein Entscheidungsspiel zum Abschluss.

Bei den Herren überstehen Doppler/Horst die Quali, Huber/Seidl scheiden aus.

SCHWAIGER/SCHWAIGER:

Doris und Stefanie Schwaiger starten erfolgreich ins Turnier. Nach erfolgreicher Quali gewinnen sie auch ihr erstes Gruppenspiel gegen Arvaniti/Tsiartsiani (GRE) in drei Sätzen.

Gegen Goricanec/Grässli (SUI) setzt es allerdings eine überraschende Niederlage. Nach knapp verlorenem ersten Satz setzen sich die Schwaigers im zweiten Satz schnell ab, geben diesen Vorsprung aber wieder aus der Hand. Nach zwei abgwehrten Matchbällen gelingt der Satzausgleich. Im Entscheidungssatz setzen sich die Schweizerinnen im Finish ab und nützen ihren dritten Matchball.

Damit müssen die Niederösterreicherinnen noch um den Aufstieg bangen. Im letzten Gruppenspiel treffen sie auf die noch ungeschlagenen Brasilianerinnen Larissa/Juliana. Nur mit einem Überraschungs-Sieg wäre der Aufstieg sicher. Im Falle einer Niederlage entscheidet der Ausgang des Spiels zwischen Arvaniti/Tsiartsiani und Grässli/Goricanec über die Aufstieger.

MONTAGNOLLI/HANSEL:

Ohne Erfolgserlebnis endet der erste Tag für Barbara Hansel und Sara Montagnolli.

Die Staatsmeisterinnen verlieren ihr Auftaktspiel gegen die Gruppen-Favoritinnen Keizer/Van Iersel glatt in zwei Sätzen.

Im zweiten Spiel gegen Vivian/Lima (BRA) halten Montagnolli/Hansel nach klar verlorenem ersten Satz im zweiten bis zum Ende dagegen, verlieren aber doch 20:22.

Das letzte Gruppenspiel gegen Garcia/Candelas (MEX) ist damit ein Entscheidungsspiel. Die Siegerinnen des Duells steigen als Gruppen-Dritte in die Zwischenrunde auf.

Ergebnisse

Schwaiger/Schwaiger

Tsiartsiani/Arvantini (GRE)

21:17, 11:21, 16:14

Schwaiger/Schwaiger

Goricanec /Grässli (SUI)

19:21, 24:22, 10:15

DOPPLER/HORST:

Nach der negativen Überraschung in Shanghai (Out in 1. Quali-Runde) sind Clemens Doppler und Alexander Horst zurück in der Erfolgsspur.

In der Beijing-Quali feiert das ÖVV-Duo gegen zwei kanadische Teams Zweisatz-Siege und zieht ins Hauptfeld ein.

"Nach dem Taktikwechsel der Gegner - sie gehen jetzt mehr auf mich los - habe ich Zeit gebraucht um in den Side-Out Rhythmus zu finden", analysiert Horst den Tag. "

Shanghai hat schon ein bisschen an meinem Ego geknabbert, aber heute war ich wieder der alte Alex Horst! Welcome Back am Olympia-Court von 2008!"

Ergebnisse

Montagnolli/Hansel

Keizer/Van Iersel (NED)

16:21, 15:21

Montagnolli/Hansel

Vivian/Lima (BRA)

14:21, 20:22

HUBER/SEIDL:

Alexander Huber und Robin Seidl müssen den ersten Rückschlag in dieser Saison hinnehmen.

Nach zuletzt zwei erfolgreich absolvierten Qualifikationen werden die beiden Kärntner diesmal bereits in Runde eins gestoppt. Sie unterliegen den italienischen Ingrosso-Brüdern knapp in drei Sätzen.

Ergebnisse

Doppler/Horst

Hatch/Schachter (CAN)

21:18, 21:19

Doppler/Horst

Binstock/Reader (CAN)

28:26, 21:16

Ergebnis

Huber/Seidl

Ingrosso/Ingrosso (ITA)

15:21, 21:13, 12:15

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen