Erfolgreicher EM-Start

Aufmacherbild
 

EM, Tag 1: Drei Siege für rot-weiß-rot

Aufmacherbild
 

Die Beachvolleyball-EM 2015 in Klagenfurt hat begonnen.

Für Österreich sehr erfolgreich: Drei der vier Teams feiern Siege. Einen souveränen EM-Start liegen Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel hin. Aber auch Plesiutschnig/Schützenhöfer und Rimser/Strauss dürfen über Siege jubeln.


Das Turnier-Geschehen am ersten EM-Tag:

Schwaiger/Hansel vs. Giombini/Toti (ITA) 2:0

Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel starten mit einem klaren Sieg in die EM.

Die ÖVV-Routiniers setzen sich gegen Giombini/Toti (ITA) mit 21:11, 21:14 durch.

Den ersten Satz dominieren die Österreicherinnen, Schwaiger macht mit dem ersten Satzball alles klar. Im zweiten Satz liegen sie zu Beginn zurück, bekommen das Geschehen aber schnell unter Kontrolle. Hansel verwandelt den 3. Matchball.

"Es war gar nicht einfach, wir haben nicht wirklich gewusst, was uns erwartet, haben das Team von der Video-Analyse nicht gekannt", meint Hansel nach dem Auftaktspiel. "Aber wir haben wirklich sehr gut gespielt."

Statistik:

Lahti/Lehtonen (FIN) vs. Plesiutschnig/Schützenhöfer 0:2

Zweiter rot-weiß-roter Sieg bei der EM. Plesiutschnig/Schützenhöfer schlagen Lahti/Lehtonen (FIN) mit 21:14, 23:21.

Im ersten Satz liegen die Steirerinnen von Beginn weg klar voran, Plesiutschnig verwandelt den ersten Satzball mit einem Block.

Im zweiten Satz kämpfen sich die ÖVV-Youngsters nach 10:14-Rückstand zurück, gehen bei 19:18 erstmals in Führung. Plesiutschnig verwandelt den ersten Matchball. "Wir haben uns wieder auf das fokussiert, was im ersten Satz funktioniert hat", erklärt Schützenhöfer die Wende.

Im Parallelspiel haben die Titelverteidigerinnen Meppelink/Van Iersel (NED) Mühe, ehe sie gegen Arvaniti/Tsiartsiani (GRE) mit 17:21, 21:18, 15:9 als Siegerinnen vom Platz gehen.

Statistik:

100Hansel 100Schwaiger 100 100Giombini 100Toti
2 1 Asse 2 0
15 10 Angriffe 2 11
3 0 Block 0 3
2 3 Aufschlag-Fehler 3 0
1 1 Angriffs-Fehler 0 8

Borger/Büthe (GER) vs. Zass/Teufl 2:0

Valerie Teufl und Bianca Zass kassieren eine klare Auftakt-Niederlage.

Das ÖVV-Duo muss sich Karla Borger und Britta Büthe (GER/3) mit 12:21, 15:21 geschlagen geben.

Borger/Büthe, Siegerinnen des World-Tour-Opens in Luzern, bestimmen das Spiel mit starkem Service (7 direkte Aufschlag-Punkten). Büthe verwandelt den zweiten Matchball.

Das Parallelspiel der Gruppe C gewinnen Forrer/Verge-Depre (SUI) gegen Prokopeva/Syrtseva (RUS) mit 18:21, 21:11, 15:11.

 

Barsuk/Rudykhh (RUS) vs. Rimser/Strauss 0:2

100Lehtonen 100Lahti 100 100Plesiutschnig 100Schützenhöfer
1 1 Asse 3 2
15 11 Angriffe 18 13
0 1 Block 2 0
3 1 Aufschlag-Fehler 1 0
1 1 Angriffs-Fehler 3 2

Die Beachvolleyball-EM 2015 beginnt mit einem rot-weiß-roten Sieg.

Cornelia Rimser und Nadine Strauss gewinnen ihr Auftaktspiel gegen Anastasia Barsuk/Daria Rudykh (RUS) mit 21:15, 26:24. Die Russinnen sind das Ersatz-Duo für Menegatti/Orsi Toth (ITA/2), die kurzfristig wegen einer Verletzung absagen mussten.

Im ersten Satz setzen sich die Österreicherinnen, die ihr erstes internationales Turnier bestreiten, schnell ab und verwandeln gleich den ersten Satzball.

Im zweiten Satz holen die Österreicherinnen zwei Mal Dreipunkte-Rückstände auf (jeweils mit zwei Assen von Strauss). Nach abwehr von zwei Satzbällen bringt der vierte Matchball die Entscheidung - der Angriff der Russinnen landet im Out.

Im Parallelspiel der Gruppe B sorgen Jupiter/Longuet für eine Überraschung. Die Französinnen, ebenfalls als Ersatz-Duo ins Turnier gerutscht, schlagen Heidrich/Zumkehr (SUI) mit 21:18, 21:19.

Statistik:

100Borger 100Büthe 100 100Teufl 100Zass
4 3 Asse 2 0
6 14 Angriffe 5 11
0 3 Block 1 1
1 1 Aufschlag-Fehler 5 1
2 2 Angriffs-Fehler 2 4

100Barsuk 100Rudykh 100 100Strauss 100Rimser
1 3 Asse 4 4
6 12 Angriffe 15 9
6 0 Block 0 4
0 1 Aufschlag-Fehler 2 4
1 1 Angriffs-Fehler 0 1
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen