Den 2,12m-Mann geknackt

Aufmacherbild
 

EM, Tag 2 - Doppler/Horst fixieren Aufstieg

Aufmacherbild
 

Zweiter Tag der Beachvolleyball-EM in Cagliari.

Während die Damen-Duos weiter sieglos bleiben, gibt es Erfolgs-Erlebnisse bei den Herren. Clemens Doppler und Alex Horst fixieren mit einem Dreisatz-Sieg gegen Spijkers/Van Dorsten vorzeitig den Aufstieg.

Alexander Huber und Robin Seidl halten ihre Chancen mit einem Sieg über Bykanov/Goncharov am Leben.

>>>LAOLA1.tv überträgt täglich von Court 1 und Court 2 LIVE<<<

Huber\/Seidl - Bykanov/Goncharov (RUS)

Alexander Huber und Robin Seidl feiern im zweiten Gruppenspiel ihren ersten Sieg.

Die Kärntner müssen gegen das neue russische Duo Ruslan Bykanov und Grigoriy Goncharov aber hart kämpfen, ehe sie mit 21:18, 16:21, 15:10 als Sieger vom Platz gehen.

Highlight im Entscheidungssatz ist ein Blockpunkt von 1,79-Meter-Mann Huber. Spezialist Seidl steuert drei weitere Blockpunkte bei.

Im letzten Gruppenspiel treffen die Kärntner auf die Turnier-Favoriten Nicolai/Lupo (ITA).

Petutschnig/Winter - Ranghieri/Tomatis (ITA)

Lorenz Petutschnig und Tobias Winter verlieren auch ihr zweites Gruppenspiel.

Das junge ÖVV-Duo muss sich Andrea Tomatis und Andrea Ranghieri (ITA/9) mit 17:21, 13:21 geschlagen geben. Der erste Matchball bringt die Entscheidung, Petutschnigs Angriff landet im Out.

Im letzten Gruppenspiel geht es gegen die ebenfalls noch sieglosen Niederländer Spijkers/Van Dorsten um den Aufstieg in die K.o.-Phase.

Doppler\/Horst vs. Spijkers/Van Dorsten

Clemens Doppler und Alex Horst gewinnen auch ihr 2. Spiel bei der EM. Das ÖVV-Duo setzt sich gegen van Dorsten/Spijkers (NED) mit 15:21, 21:15, 15:12 durch.

Im ersten Satz läuft im Spiel der Österreicher wenig zusammen. 2,12-Meter-Mann van Dorsten gelingen zudem drei Asse und zwei Blockpunke, einer beim Satzball.

Danach übernehmen aber Doppler und Horst das Kommando und können mit dem Service Druck aufbauen. Im zweiten Satz gelingen ihnen vier direkte service-Punkte. Im dritten Satz kommen sie nach Zwei-Punkte-Rückstand wieder zurück. Horst verwandelt den ersten Matchball mit einem Ass - dem insgesamt siebenten im Spiel.

"Die 2,12m von Van Dorsten haben mich schon zum Grübeln gebracht, der hat seine Finger überall und hat uns auch 4 Asse geschossen! Wir haben das Spiel gedreht und gehen als Sieger vom Platz, das zählt", atmet Doppler durch.

"Man muss auch schlechte Spiele gewinnen können. Nach dem ersten Satz haben sie trotz Kampf und Krampf Moral gezeigt", sieht Coach Robert Nowotny die positiven Seiten.

Damit ist der Aufstieg bereits fix. Im letzten Spiel gegen Tomatis/Ranghieri (ITA) geht es um den Gruppensieg und den direkten Achtelfinal-Einzug.

Plesiutschnig/Schützenhöfer - Meppelink/Van Iersel

Auch am zweiten Turniertag bleiben Österreichs Damen sieglos. Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer verlieren gegen Madelein Meppelink und Marleen Van Iersel (NED).

Den ersten Satz können die U20-Europameister von 2012 noch offen gestalten, unterliegen aber 19:21. Den zweiten Satz dominieren die Niederländerinnen von Beginn weg und gewinnen klar 21:9.

Dennoch haben die ÖVV-Youngsters noch eine Aufstiegs-Chance. Im letzten Gruppenspiel treffen sie auf die ebenfalls noch sieglosen Norwegerinnen Kongshavn/Kjoelberg.

Hansel/Zass - Holtwick/Semmler (GER)

Barbara Hansel und Bianca Zass verlieren ebenfalls ihr zweites Gruppenspiel.

Das ÖVV-Duo unterliegt den Turnier-Mitfavoritinnen Holtwick/Semmler (GER) mit 14:21 und 18:21. Den zweiten Satz können Hansel/Zass lange offen halten, am Ende gelingen den Deutschen aber drei Punkte in Serie.

Im letzten Gruppenspiel treffen Hansel/Zass am Donnerstag auf die ebenfalls noch sieglosen Italienerinnen Momoli/Bacchi. Der Sieger des Duells steigt in die K.o.-Runde auf.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen