Spurs und Heat setzen ihre Siegesserien fort

Aufmacherbild
 

Die L.A. Lakers beenden mit einem 102:84 gegen Utah Jazz ihre vier Spiele andauernde NBA-Niederlagen-Serie.

Die Entscheidung fällt aber erst dank eines starken Schlussviertels der Hausherren.

Metta World Peace verwandelt fünf Dreier und kommt auf 17 Punkte. Kobe Bryant beschränkt sich auf 14 Punkte, kommt aber auf die Saisonbestleistung von 14 Assists.

Aufgrund einer besseren Defense als in den letzten Spielen gelingt  im dritten Aufeinandertreffen mit Utah in dieser Saison der erste Sieg.

Lakers ziehen an einem Strang

"Wir halten zusammen und kommunizieren untereinander sehr gut", glaubt Kobe Bryant an einen Sinneswandel bei den Lakers.

Trotz der Probleme mit der rechten Schulter in den vergangenen Wochen zeigte sich Dwight Howard schmerzfrei und verbessert.

"Es fühlt sich sehr gut an. Ich habe vor dem Spiel hart gearbeitet", so der Center, der in Los Angeles noch nicht richtig angekommen ist, trotzdem aber 17 Punkte und 13 Rebounds beisteuerte.

Wade fühlt sich immer besser

Die Miami Heat feiern mit einem 110:88 gegen die Detroit Pistons den bereits vierten Sieg in Folge in der NBA.

Dwyane Wade trumpft mit 29 Punkten und sieben Assists auf, LeBron James steuert 23 Punkte, sieben Assists und sieben Rebounds bei.

Wade ließ seine Klasse aufblitzen, obwohl er mit 20,5 Punkten pro Spiel bei seinem niedrigsten Punkte-Schnitt seit der Saison 2003/04 hält.

Gegen Toronto konnte er zuletzt sogar 35 Punkte erzielen. "Langsam werde ich wieder gesünder", meint Wade, der sich im Juli vergangenen Jahres einer Knieoperation unterziehen musste.

Parker kennt keinen Schmerz

Die San Antonio Spurs besiegen die Dallas Mavericks 113:107.

Tony Parker muss mit einem Cut über dem Auge ein Viertel aussetzen und genäht werden.

Doch der Point Guard kehrt zurück und führt mit 23 Punkten sieben Spurs an, die zweistellig punkten.

Dirk Nowitzki kommt bei den Mavs nicht über 15 Punkte hinaus, Top-Scorer bei Dallas ist Bankspieler Rodrique Beaubois.

Celtics geben Spiel aus der Hand

Die Boston Celtics verlieren nach zwei Overtimes und einem zwischenzeitlichen 27-Punkte-Vorsprung noch 111:123 gegen die Atlanta Hawks.

Die Memphis Grizzlies deklassieren die Brooklyn Nets 101:77.

Oklahoma fertigt Sacramento 105:95 ab, die Rockets schlagen die Hornets 100:82.

Die Bulls besiegen die Warriors 103:87.

Die NBA-Ergebnisse im Überblick:

Washington Wizards - Minnesota Timberwolves 114:101
Atlanta Hawks - Boston Celtics 123:111 n. 2OT
Miami Heat - Detroit Pistons 110:88
Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks 113:108
Chicago Bulls - Golden State Warriors 103:87
Memphis Grizzlies - Brooklyn Nets 101:77
New Orleans Hornets - Houston Rockets 82:100
Dallas Mavericks - San Antonio Spurs 107:113
Sacramento Kings - Oklahoma City Thunder 95:105
Los Angeles Lakers - Utah Jazz 102:82

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen