LeBron James führt Miami Heat zum Overtime-Sieg

Aufmacherbild
 

Die Miami Heat gewannen am Mittwoch das erste Spiel der Eastern-Conference-Finals bei den Indiana Pacers mit 103:102 (92:92, 37:42) in der Overtime.

Überragender Mann der Partie war Superstar LeBron James, der mit 30 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double erzielte und den entscheidenden Korbleger in der Schlusssekunde traf.

27 Punkte von Paul George, der zum Ende der regulären Spielzeit einen spektakulären Dreier verwandelte, und 26 Zähler von David West waren den Pacers am Ende zu wenig.

Insgesamt stand es während der Partie 18 Mal unentschieden, zudem wechselte 17 Mal die Führung.

"Zwei großartige Teams"

"Beide Mannschaften haben hart um den Sieg gekämpft", so James. "Wir hatten am Ende den etwas längeren Atem."

Indiana-Coach Frank Vogel: "Zwei großartige Teams haben sich einen offenen Schlagabtausch geliefert. Unser Selbstvertrauen ist aber weiterhin sehr choh. Wir wissen, dass wir dieses Basketball-Team schlagen können."

Spiel 2 der Best-of-Seven-Serie findet am Freitag ebenfalls in Florida statt.

Spiel

Heim

Auswärts

Ergebnis/Datum

Topscorer

1

SPURS

Grizzlies

105:83

Parker 20; Pondexter 17

2

SPURS

Grizzlies

93:89 OT

Duncan 17; Conley, Bayless 18

3

Grizzlies

Spurs

Sa., 25.5

4

Grizzlies

Spurs

Mo., 27.5.

*5

Spurs

Grizzlies

Mi., 29.5.

*6

Grizzlies

Spurs

Fr., 31.5.

*7

Spurs

Grizzlies

So., 2.6.

Spiel

Heim

Auswärts

Ergebnis/Datum

Topscorer

1

HEAT

Pacers

103:102 OT

James 30; George 27

2

Heat

PACERS

93:97

James 36; Hibbert 29

3

Pacers

Heat

So., 26.5

4

Pacers

Heat

Di., 28.5.

5

Heat

Pacers

Do., 30.5.

*6

Pacers

Heat

Sa., 1.6.

*7

Heat

Pacers

Mo., 3.6.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen