CP3, übernehmen Sie!

Aufmacherbild
 

Paul führt Clippers zum 2:0, Bulls gleichen aus

Aufmacherbild
 

Am dritten NBA-Playoff-Tag in der Nacht auf Dienstag fanden nur zwei Spiele statt, doch die hatten es in sich.

Die Chicago Bulls sorgten für den ersten Auswärtssieg dieser Postseason, die L.A. Clippers für einen dramatischen Erfolg gegen den Erzrivalen aus Memphis.

Chris Paul avancierte zum Helden des Abends, seine Clippers stellten als erstes Team in der Best-of-seven-Serie auf 2:0.

BROOKLYN NETS - CHICAGO BULLS 82:90

Im Gegensatz zum ersten Spiel konnten die Bulls ihre Defensiv-Stärke unter Beweis stellen. Es half, dass sich Joakim Noah nach seiner Fußverletzung sichtlich fitter fühlte.

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (46:47) ließ Chicago im dritten Viertel nur zwei Feldkörbe bzw. elf Punkte zu und erzielte selbst 22.

"Unser Team hat heute leidenschaftlichen Basketball gespielt", brachte es Noah auf den Punkt.

Brooklyn hätte die Partie allerdings fast noch gedreht: Nach einem 68:80-Rückstand traf Joe Johnson zwei Dreier bei einem 8:0-Run auf 76:80 mit 4:12 Minuten zu spielen.

Johnson vergab aber einen weiteren Dreier-Versuch und im Gegenzug scorten Luol Deng und Noah zur Vorentscheidung.

Brooklyn traf nur vier von 21 Versuchen aus der Distanz und insgesamt magere 35,4 Prozent aus dem Feld. Besonders Deron Williams (1/9, 8 Punkte) enttäuschte.

Brook Lopez (21), Johnson (17, aber nur 6/18 aus dem Feld) bzw. Deng (15 und 10 Rebounds), Carlos Boozer (13 und 12) und Kirk Hinrich (13) waren Topscorer.

LOS ANGELES CLIPPERS - MEMPHIS GRIZZLIES 93:91

Auch in L.A. verlief das zweite Spiel anders als das erste, in dem die Grizzlies chancenlos gewesen waren.

Die Verteidigung der Gäste griff besser und vor allem Mike Conley erwischte einen Traumtag.

Trotzdem lagen die Clippers 9:40 vor Ende mit 83:71 und 5:40 vor Schluss noch immer mit 85:76 voran.

Angeführt von Conley, der 28 Punkte erzielte, holte Memphis aber Punkt für Punkt auf und konnte mit 1:37 auf der Uhr durch ein Dreipunkte-Spiel von Darrell Arthur auf 89:89 ausgleichen.

Chris Paul mit seinem dritten Mitteldistanzwurf in Folge stellte auf 91:89, in der Folge verwarfen Marc Gasol und Paul. 13 Sekunden vor Schluss glich Gasol mit einem Dunk nach Conley-Assist aus.

In der letzten Offense der Clips übernahm wenig überraschend Paul - der Point Guard traf einen schwierigen Wurf in Korbnähe über Tony Allen und Arthur hinweg.

Die Schiedsrichter entschieden, dass noch eine Zehntelsekunde verblieb, Memphis konnte aus dem Seiteneinwurf aber nicht mehr gefährlich werden.

Paul (24, 9 Assists), Blake Griffin (21) und Jamal Crawford (15) punkteten für die Gastgeber zweistellig. Bei Memphis taten dies neben Conley noch Gasol (17), Allen (16) und Zach Randolph (13).

Serie Stand Aktuell Topscorer
Heat (1) - Bucks (8) 1:0
Nets (4) - Bulls (5) 1:1 82:90 Lopez 21; Deng 15
Pacers (3) - Hawks (6) 1:0
Knicks (2) - Celtics (7) 1:0
Serie Stand Aktuell Topscorer
Thunder (1) - Rockets (8) 1:0
Clippers (4) - Grizzlies (5) 2:0 93:91 Paul 24; Conley 28
Nuggets (3) - Warriors (6) 1:0
Spurs (2) - Lakers (7) 1:0
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen