Thunder bleiben Nummer 1

Aufmacherbild
 

Zwar fehlte den Clippers mit Chris Paul ihr bester Spieler weiterhin, doch der 109:97-Erfolg von Oklahoma City in der Nacht auf Mittwoch in Los Angeles war dennoch ein Statement der Thunder.

Kevin Durant und Co. verteidigten mit diesem Erfolg die Top-Position in der NBA (33:9), die Clippers (32:11) rutschten hinter die San Antonio Spurs (33:11) auf den dritten Rang.

Erst dahinter folgt mit Miami (26:12) das beste Team des Ostens.

Thunder heiß von außen

Durant war mit 32 Punkten und je sieben Assists und Rebounds Mann des Spiels. Der Small Forward versenkte fünf seiner sechs Dreier-Versuche.

Russell Westbrook steuerte 26, Serge Ibaka 17 und Kevin Martin 13 Zähler bei. Die Thunder waren im Schlussviertel ungefährdet, auch dank ihrer Dreier-Bilanz von 15/27.

Blake Griffin war mit Abstand bester Clipper und kam auf 31 Punkte und elf Rebounds. Jamal Crawford erzielte zwar 14 Zähler, benötigte dafür aber 18 Würfe.

Auswärts-Trip der Clippers

"Sie haben am Ende einfach ihre Würfe getroffen", resümierte Griffin.

"Wir haben versucht, uns zurück zu kämpfen, aber wir hatten uns ein zu tiefes Loch gegraben. Sie haben nicht umsonst die beste Bilanz der NBA."

Den Clippers steht nun eine schwierige Phase bevor: Zehn der nächsten elf Spiele finden auswärts statt.

Der Zeitpunkt von Pauls Rückkehr ist ungewiss, kann aber jeden Moment erfolgen.

Irving schießt Celtics ab

Im Osten schoss Kyrie Irving die Boston Celtics mit 40 Punkten fast im Alleingang ab. Der Cavs-Guard traf 16 von 24 Feldwürfen.

Obwohl auch Rajon Rondo mit 17 Zählern, 13 Rebounds und acht Assists beeindruckte, verlor er das Duell des Abends doch klar.

Vor allem im Schlussviertel, in dem Cleveland die Partie drehte, war Irving mit 15 Punkten wie gewohnt dick da. In den letzten 2:33 Minuten erzielte er gar elf Zähler.

Ilyasova trumpft auf

Mit einer starken individuellen Leistung ließ auch Ersan Ilyasova beim 110:102 der Milwaukee Bucks gegen die Philadelphia 76ers aufhorchen.

Der türkische Forward kam auf 27 Punkte und 16 Rebounds.

Die Detroit Pistons setzten sich gegen die Orlando Magic mit 105:90 durch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen