Kobe Bryants 18. Streich und Kevin Durants Premiere

Aufmacherbild
 

Für zwei Protagonisten und All Stars war es ein NBA-Spieltag nach Maß.

Während ein Triple-Double für den einen schon beinahe die Macht der Gewohnheit ist, feierte der andere seine Premiere.

Die Rede ist von Kobe Bryant und Kevin Durant. Beide Superstars führten ihre Teams mit eindrucksvollen Performances zu Siegen.

Die Lakers setzen sich in Woche 11 mit 119:108 gegen die Houston Rockets durch, Oklahoma City Thunder besiegt die Golden State Warriors 119:109.

18. Triple-Double von Kobe Bryant

Kobe Bryant stellt gegen die Houston Rockets wieder einmal alle in den Schatten.

Der Shooting Guard steuert zum 18. Mal in seiner Karriere ein Triple-Double bei.

Insgesamt kommt der 34-Jährige auf 22 Punkte, elf Rebounds und elf Assists. Die Lakers feiern im zehnten Spiel den fünften Sieg.

Das Team wurde noch einmal von Interimscoach Bernie Bickerstaff betreut, Neo-Coach Mike D'Antoni hofft nach einer Knieoperation am Dienstag auf sein Debüt auf der Trainerbank.

Durant als Allrounder gefragt

Ebenfalls das Um und Auf in seinem Team ist Kevin Durant beim 119:109 der Oklahoma City Thunder gegen die Golden State Warriors.

Das Kunststück gelingt dem Small Forward zum ersten Mal in seiner Karriere (25 Punkte, 13 Rebounds, 10 Assists).

"Es werden Spiele kommen, in denen ich 30 Punkte machen muss. Es werden Spiele kommen, in denen ich sieben oder acht Assists beisteuern muss. Ich versuche einfach, ein Allround-Spieler zu sein und versuche, meinem Team zum Sieg zu verhelfen", so Durant.

Oklahoma hält nach elf Spieltagen bei acht Erfolgen und nur drei Niederlagen. Zudem hält man daheim bei einer Statistik von 5:2.

Knicks kehren auf Erfolgsspur zurück

Die New York Knicks feiern einen Tag nach der ersten Saisonniederlage schon wieder einen Sieg.

Sie besiegen die Indiana Pacers mit 88:76, Carmelo Anthony steuert 26 Punkte zum Erfolg bei und ist damit Topscorer. Auf Seiten der Unterlegegen kommt Paul George auf 20 Zähler.

Einen Sieg können auch die Toronto Raptors bejubeln. Die Kanadier bezwingen Orlando Magic mit 97:86.

DeRozan ist mit 20 Punkten Matchwinner, beim Team aus Florida sind Davis und Moore mit je 16 Zählern die besten Schützen.

Bulls unterliegen den Trail Blazers

Die Chicago Bulls weisen eine Statistik von fünf Siegen und fünf Niederlagen auf.

An diesem Spieltag unterligen sie den Portland Trail Blazers, die den dritten Sieg in Folge feiern, 94:102.

Die Boston Celtics unterliegen den Detroit Pistons in Woche 11 der NBA glatt mit 83:103. Für die Pistons ist es der erste Heimsieg in der noch jungen Saison.

Die Brooklyn Nets schlagen die Sacramento Kings 99:90, die Cleveland Cavaliers unterliegen Phildelphia 79:86.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen