Lakers beenden Negativlauf, Debakel für die Mavs

Aufmacherbild
 

Nach vier Niederlagen in Folge beenden die Los Angeles Lakers in der NBA mit einem 102:96 (58:55)-Erfolg bei den Washington Wizards ihren Negativlauf.

Überragender Spieler des Abends ist Superstar Kobe Bryant, der 30 Punkte und sieben Assists erzielt.

Bei den Gastgebern überzeugt Cartier Martin mit 21 Zählern und acht Rebounds.

Debakel und historisches Versagen

Ein bitteres Debakel und das Ende einer historischen Serie müssen die Dallas Mavericks verkraften.

Die Texaner, die weiterhin ohne Superstar Dirk Nowitzki ihr Auslangen finden müssen, kommen bei den Toronto Raptors mit 74:95 (41:54) unter die Räder.

Zu allem Überfluss können die Mavs zum ersten Mal seit Februar 1999 keinen einzigen Dreier verwandeln. 1108 Spiele mit mindestens einem Treffer waren die bis dato längste Serie der NBA.

Überraschende Boston-Niederlage

Die Boston Celtics müssen sich bei den Houston Rockets mit 89:101 (45:43) geschlagen geben.

Bei den Gastgebern kann James Harden ordentliche 21 Punkte für sich verbuchen. Boston-Point-Guard Rajon Rondo kommt diesmal dagegen nur auf 15 Zähler.

Denver besiegt Memphis

Denver schlägt die Memphis Grizzlies zuhause mit 99:94 (45:41). Für die Nuggets ist es bereits der vierte Heimsieg in Folge.

Denver-Spieler Andre Miller erzielt vier seiner insgesamt 18 Punkte innerhalb der letzten zehn Sekunden von der Freiwurflinie. 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen