Phänomen Lin legt Lakers lahm

Aufmacherbild
 

Lin blüht bei Knicks-Sieg gegen Lakers auf

Aufmacherbild
 

Die New York Knicks dürfen sich über ihren vierten Sieg in Folge freuen. Am Freitagabend schlagen sie die Los Angeles Lakers im Madison Square Garden mit 92:85.

Kobe Bryant scort für die Lakers 34 Punkte, bei den Knicks gelingen Jeremy Lin sogar 38.

Der 23-Jährige topt damit zum dritten Mal in den letzten vier Spielen sein Career-High. 38 Punkte bedeuten sogar Knicks-Saisonbestmarke.

Trainer streut Lin Rosen

"So etwas habe ich noch nie gesehen", staunt Trainer Mike D'Antoni über seinen Schützling. "So etwas sieht man vielleicht nie wieder, dass Lin so lange unbeachtet blieb."

Für die New Yorker ist es der vierte Sieg in Folge, womit sie den Playoffplätzen immer näher kommen.

Siege für Thunder und Mavericks

Unangefochtener Spitzenreiter der Western Conference bleiben die Oklahoma City Thunder, die bei den Utah Jazz mit 101:87 gewinnen.

Die L.A. Clippers siegen bei den Philadelphia 76ers dank eines Korbs von Chris Paul 3,2 Sekunden vor Schluss 78:77.

Dirk Nowitzki führt seine Dallas Mavericks zu einem 104:97-Sieg bei den Minnesota Timberwolves. Der Deutsche erzielt 33 Punkte, auf der Gegenseite scort Kevin Love 32.

Bulls ohne Probleme

Die Chicago Bulls eilen weiter von Sieg zu Sieg. Der sechsfache NBA-Champion deklassiert am Freitag die Charlotte Bobcats mit 95:64. Joakim Noah avanciert mit 17 Punkten und 14 Rebounds zum Matchwinner der siegreichen Gäste.

Die Boston Celtics unterliegen bei den Toronto Raptors mit 74:86, Miami schlägt Washington 106:89.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen