Handbruch bei Kevin Love

Aufmacherbild
 

Großes Pech für die Minnesota Timberwolves: Das NBA-Team muss vorerst auf Kevin Love verzichten. Die am Donnerstag gegen Denver erlittene Verletzung ist doch schlimmer als befürchtet. Der Star-Forward hat sich einen Mittelhandknochenbruch zugezogen - die gleiche Verletzung, die ihn zu Saisonbeginn drei Wochen außer Gefecht setzte. Coach Rick Adelman: "Er ist ein wichtiger Teil unseres Spiels. Wir müssen versuchen, das zu kompensieren." Spiel eins ohne Love geht gegen Portland 97:102 verloren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen