Celtics-Triumph gegen Indiana

Aufmacherbild

Die Boston Celtics beenden die vier Spiele währende Siegesserie der Indiana Pacers. Dank einer Trefferquote von 50 Prozent der Dreipunktversuche gewinnt der Vierte der Eastern Conference gegen den Dritten mit 86:72. Die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki unterliegen dem Division-Rivalen aus Memphis mit 89:94. Ein katastrophales erstes Viertel, in dem die Texaner nur zwei von 15 Würfen verwerten, ist laut Shawn Marion der Grund für die Niederlage: "Wir haben uns ein großes Loch gegraben".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen