Mahalbasic im Eurocup out

Aufmacherbild

Mit Rasid Mahalbasic muss sich der letzte verbliebene österreichische Legionär aus dem Eurocup verabschieden. Sein Team CEZ Nymburk unterliegt Unics Kazan im Achtelfinal-Rückspiel mit 59:76, schon nach der klaren 58:91-Niederlage im Hinspiel war die Chance nur mehr theoretischer Natur. Mahalbasic kommt in 23 Minuten auf zehn Punkte (4/6 Zweier, 2/3 FW), drei Rebounds, zwei Blocks sowie je einen Steal und Assist. Beim Gegner glänzt Ex-L.A.-Laker Andrew Goudelock mit 29 Zählern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen