Frankreich steht im Achtelfinale

Aufmacherbild
 

Topfavorit Frankreich steht als erstes Team im Achtelfinale der Herren-Basketball-EM. Der Co-Gastgeber bezwang am Montagabend in Montpellier das zuvor ebenfalls ungeschlagene Polen mit 69:66 und feierte damit im dritten Gruppenspiel den dritten Sieg. Bester Werfer für die Franzosen war Tony Parker mit 16 Punkten.

Mit insgesamt 1.046 Zählern übernahm der Superstar die Führung in der Allzeit-Punkte-Bestenliste bei Europameisterschaften vom Griechen Nikos Galis (1.030).

Israel unterliegt Bosnien

Israel musste sich überraschend Bosnien-Herzegowina geschlagen geben. Kurz vor Schluss der regulären Spielzeit erzwang Elmedin Kikanovic mit einem Dreier zum 75:75 die Overtime und auch in dieser war der Bosnier mit dem Korb zum 86:84-Sieg der entscheidende Mann.

Lettland kam in Gruppe D angeführt von Tomas Satoransky, der 22 Punkte erzielte, zu einem 72:65-Erfolg über das favorisierte Tschechien. 

Belgien schlägt Litauen

Belgien durfte sich in Gruppe D über einen 76:74-Sieg gegen Vize-Europameister Litauen freuen. Matt Lojeski war mit 20 Punkten bester Werfer der Belgier und sicherte seinem Team mit der Schlusssirene per Tip-in die zwei Punkte zum Sieg. Erfolgreichster Litauer war Jonas Valanciunas (25 Punkte). 

In Gruppe A steht Russland nach einer 79:81-Niederlage gegen Finnland mit dem Rücken zur Wand. Erik Murphy (19 Punkte) führte die siegreichen Finnen an.

 

>> ÜBERSICHT ERGEBNISSE UND TABELLEN >>

Gruppe A (in Montpellier): Finnland - Russland 81:79 (36:38), Israel - Bosnien-Herzegowina 84:86 n.V. (75:75,45:35), Frankreich - Polen 69:66 (30:26)

Gruppe D (in Riga): Litauen - Belgien 74:76 (35:35), Tschechien - Lettland 65:72 (33:40), Ukraine - Estland 71:78 (38:28)

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen