Olympiakos gewinnt Euroleague

Aufmacherbild

Olympiakos Piräus gewinnt erneut die Euroleague! Die Griechen besiegen Real Madrid im Finale in London mit 100:88 und verteidigen als erstes Team seit Maccabi Tel Aviv (2005) den Titel. Olympiakos erwischt in der O2-Arena einen Fehlstart und liegt nach zehn Minuten 10:27 zurück. Danach drehen die Griechen auf und verkürzen bis zur Halbzeit auf 37:41. Ab dem dritten Viertel geigt Piräus auf - der Schlussabschnitt endet 39:27. MVP Vassilis Spanoulis erzielt all seine 22 Punkte nach der Pause.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen