Knights steigen in EuroChallenge auf

Aufmacherbild
 

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel hat Europacup-Debütant magnofit Güssing Knights den Aufstieg in die zweite Gruppenphase der EuroChallenge fixiert.

Die Südburgenländer setzten sich am Mittwochabend gegen den ungarischen Vertreter Atomerömü Paks nach Verlängerung 93:84 (76:76; 44:30) durch.

Im abschließenden Heimspiel geht es nun am Dienstag (19.00 Uhr) gegen Trabzonspor um den Sieg in der Gruppe F.

18 Punkte Vorsprung nach 30 Minuten

Die Güssinger, die bereits in Paks 80:70 gewonnen hatten, führten nach drei Vierteln schon 66:48 und lagen damit klar auf Aufstiegskurs.

Die Ungarn kämpften sich aber mit einem 28:10 im letzten Viertel noch zurück und erzwangen damit die Overtime, in der dann jedoch wieder die Burgenländer mit 17:8 dominierten.

Erster Aufstieg seit sieben Jahren

Die Knights sind als erstes österreichisches Team seit sieben Jahren im Europacup eine Runde weiterkommen.

Zuletzt waren die Gmunden Swans 2008 ins Sechzehntelfinale des damaligen ULEB-Cups aufgestiegen.

Da auch die Runde der letzten 16 in Vierer-Gruppen gespielt wird, sind den Güssingern sechs weitere internationale Spiele sicher.

EuroChallenge der Herren vom Mittwoch - Gruppe F (5. Spieltag):

magnofit Güssing Knights - Atomerömü Paks (HUN) 93:84 n.V. (76:76,44:30)

Beste Güssing-Werfer: Georgiev 26, Dunn, 17, Taylor 16.

Bereits am Dienstag gespielt: Trabzonspor - Cluj 91:72 (47:37).

Tabelle (alle fünf Spiele): Trabzonspor 10 Punkte - 2. Güssing 9 - 3. Paks 6 - 4. Cluj 5

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen