Klosterneuburg mit Machtdemonstration in Gmunden

Aufmacherbild
 

Tabellenführer Klosterneuburg hat seine Siegesserie in der Basketball-Bundesliga der Herren am Sonntag fortgesetzt.

Die Dukes siegten im Spitzenspiel bei Cupsieger und Vizemeister Gmunden souverän 83:69 und stehen damit bereits zwei Runden vor Schluss als Sieger des Grunddurchganges fest.

Die Gmundner, die zuletzt sieben Heimspiele in Serie gewonnen hatten, rutschten hinter ihren Lokalrivalen WBC Wels auf Rang drei zurück.

Gmunden in der Krise

Die Klosterneuburger feierten ihren zehnten Sieg in Folge, phasenweise glich er einer Machtdemonstration. Die Vorentscheidung brachte bereits ein 15:0-Lauf Mitte des zweiten Viertels, in weiterer Folge bauten die Niederösterreicher ihren Vorsprung auf bis zu 24 Punkte aus.

Fünf Dukes-Spieler punkteten zweistellig, Topscorer war Christoph Nagler mit 18 Zählern.

Ihre bisher letzte Niederlage hatten die Klosterneuburger am 20. November in Güssing (76:79) kassiert. Gmunden dagegen schlitterte ausgerechnet vor dem Cup-Final-Four kommendes Wochenende in Güssing in eine kleine Formkrise. Die Swans haben drei ihrer vergangenen vier Spiele verloren.

Siege für Wels und Oberwart

Der WBC Wels feierte in der unterdessen einen 98:91-Sieg beim UBSC Graz.

Zur Pause lagen die Steirer noch mit 52:42 voran, gaben die Führung im dritten Viertel aber aus der Hand. Mann des Spiels war Davor Lamesic mit 28 Punkten und 9 Rebounds.

Meister Oberwart setzte sich bei den Traiskirchen Lions mit 91:80(38:41) durch. Joey Shaw steuerte 26 Zähler zum Sieg bei. St. Pölten muss nach der 80:94(29:34)-Heimniederlage gegen BC Vienna weiter auf den ersten Saison-Sieg warten.

Hauptrunden stehen fest

Die Güssing Knights profitieren von der Niederlage der Grazer und stehen nach Klosterneuburg, Wels, Gmunden, Oberwart und Kapfenberg als sechster und letzter Teilnehmer der Hauptrunde 1 fest.

Graz, Vienna, Fürstenfeld, Traiskirchen und St. Pölten müssen in der Hauptrunde 2 um die letzten beiden Playoff-Plätze kämpfen.

20. ABL-Runde, Sonntag:

Swans Gmunden - Dukes Klosterneuburg 69:83 (34:47)
Beste Werfer: Oppland 16, Arnold 12 bzw. Nagler 18, Bobb 14

UBSC Graz - WBC Wels 91:98 (52:42)
Beste Werfer: Moric 23, Knor 23 bzw. Lamesic 28, Brown 26

Traiskirchen Lions - Oberwart Gunners 80:91 (41:38)
Beste Werfer: Drenovac 24, Danek 18 bzw. Shaw 26, Rizvic 20

UBC St. Pölten - BC Vienna 80:94 (29:34)
Beste Werfer: Milosevic 35, Speiser 13 bzw. Stazic 26, Francois 23

Montag:

Güssing Knights - Kapfenberg Bulls 19 Uhr

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen