Swans kassieren dritte Pleite in Folge

Aufmacherbild
 

Die Swans Gmunden haben am Montag in der Basketball-Bundesliga der Herren mit einem unerwarteten 69:73 daheim gegen Klosterneuburg ihre dritte Niederlage en suite kassiert.

Noch eine Woche davor Tabellenführer, rangieren die Oberösterreicher nach 15 Runden damit nicht mehr unter den Top drei.

Vienna und Wels liegen mit je 22 Punkten voran. Güssing, Gmunden und Kapfenberg folgen mit je 20 Zählern.

Trainereffekt in Klosterneuburg

Im zweiten Spiel unter Coach Armin Göttlicher feierten die Klosterneuburger keinen unverdienten Erfolg.

Die Partie verlief zwar ausgeglichen, leichte Vorteile der Niederösterreicher wirkten sich aber letztlich auch im Endergebnis knapp aus.

Klosterneuburg machte sich damit auf die alleinige Verfolgung der Top fünf, vier Zähler fehlen auf Platz drei.

Die Spitze rückt zusammen

Nachdem Vienna sein Spiel der 15. Runde schon am 27. November bei Meister Güssing 84:96 verloren hatte, schloss Wels mit einem ungefährdeten 87:67 bei UBSC Graz zu den Wienern auf.

Kapfenberg rückte durch einen souveränen 91:65-Erfolg in Oberwart ebenfalls bis auf zwei Punkte an die Tabellenspitze heran.

Fürstenfeld wiederum feierte mit einem 81:75 in Traiskirchen seinen ersten Saisonsieg, zwei Zähler fehlen nun noch auf den Vorletzten Graz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen