Wels mit der Notbremse zum Neustart

Aufmacherbild
 

Am 1. Oktober startet die ABL mit einigen Neuerungen in die Saison 2011/12. Elf Teams kämpfen um die Nachfolge von Premieren-Meister Oberwart.

LAOLA1 stellt die einzelnen Teams vor und schätzt ihre Chancen in der Meisterschaft ein.

Einen stark besetzten Kader hat der WBC RAIFFEISEN WELS.

 

Trennung von Wasshuber

Schon traditionell sind in Wels die finanziellen Rahmenbedingungen gegeben, um den WBC aussichtsreich in das Titelrennen zu schicken.

Dass diese Voraussetzungen allein kein Garant für Erfolg sind, mussten die Oberösterreicher zuletzt schmerzlich erfahren: Die Hauptrunde 1 wurde verpasst, im Viertelfinale war man gegen den späteren Meister Oberwart chancenlos.

Da es auch in der Preseason nicht wirklich rund lief, zogen die Welser die "Notbremse", trennten sich noch vor Saisonbeginn von Coach Gerald Wasshuber und ersetzten ihn mit dem routinierteren Pete Miller.

Qualitativ gut besetzter Kader

Wie die meisten anderen Teams hat auch der WBC zahlreiche Abgänge zu verzeichnen. Jermaine Thomas, Paul Radakovics, Rasheed Brokenborough, Bruce Fields, Jean Francois, Tilo Klette und John David Smith haben Wels über den Sommer verlassen.

Neuer Point Guard ist Ali Farokhmanesh - ein toller Werfer, der am College für Furore gesorgt hat.

Quentin Pryor und Todd Brown sind hochkarätige US-Boys auf den Positionen 2 und 3, die Erfahrung in besseren Ligen haben.

Mit Davor Lamesic und Schweden-Heimkehrer Martin Kohlmaier stehen auf 4 und 5 zwei der besten Österreicher im Kader.

Mit Thomas Csebits und U20-Nationalspieler Romed Vieider haben die Oberösterreicher auf den kleinen Positionen gute Tiefe, inside sorgen Kraftpaket Joe Werner und Erwin Zulic, ein weiterer U20-Nationalspieler, dafür.

 

STIMMEN:

Coach Pete Miller:

"Die Spieler sind motiviert und saugen schnell auf. Wir haben ein sehr athletisches Team, gute Leute. Es steckt einiges in der Mannschaft, ich bin sehr positiv. Die Mannschaft hat einen Schritt vorwärts gemacht, wir sind auf jeden Fall wettbewerbsfähig. Aber natürlich brauchen wir noch etwas Zeit. Realistisch gesehen rechne ich mit zwei bis drei Siegen in den ersten fünf Runden. Jeder sagt mir, dass wir vom Potenzial her zu den Top-4 zu rechnen sind. Auch meine Spieler teilen diese Ansicht. Ich akzeptiere diese ehrgeizigen Ziele, aber ich persönlich kann das noch nicht konkretisieren. Ein Saisonziel werde ich erst in zwei bis drei Wochen definieren können."

Forward Davor Lamesic:

"Die Trennung von Gery Wasshuber ist vom Präsidium entschieden worden, das bringt der Trainer-Job mit sich. Ich bin sehr glücklich mit dem neuen Coach. Wir haben einen guten Mix: Körperlich starke Spieler, Größe, Athletik, Junge und Shooter."

 

LAOLA1-EINSCHÄTZUNG:

Es wird sich weisen, ob die Freisetzung neuer Kräfte durch den Trainerwechsel die Tatsache aufwiegt, dass der neue Coach sehr wenig Zeit hatte, sein Team auf die Meisterschaft vorzubereiten. Vom Potenzial her sollten die Welser oben mitmischen können. Die Hauptrunde 1 ist quasi Pflicht, für das Halbfinale muss aber um einiges mehr passen als im Vorjahr. Selten kann ein Team mit drei in der Liga neuen Außenspielern sofort den großen Coup landen.

 

ERSTES SPIEL:

Samstag, 1. Oktober, 18 Uhr gegen Arkadia Traiskirchen Lions (A)

 

Hubert Schmidt

 

Nr.

Spieler

Nat.

Pos.

cm

Geb.

Zugang von

4

Thomas Csebits

AUT

2

188

1989

5

Ali Farokhmanesh

USA

1/2

183

1988

Massagno (SUI-1)

6

Quentin Pryor

USA

1/2

188

1983

Phoenix Hagen (GER-1)

7

Davor Lamesic

AUT

3/4

205

1983

8

Todd Brown

USA

2/3

196

1986

Aris Leeuwarden (NED-1)

9

Manuel Scheipner

AUT

3

192

1992

Nachwuchs

10

Patrick Diensthuber

AUT

3/4

197

1991

11

Martin Kohlmaier

AUT

5

217

1984

Uppsala (SWE-1)

12

Erwin Zulic

AUT

3/4

197

1992

13

Romed Vieider

AUT

2/3

194

1991

14

Florian Popp

AUT

3

194

1994

Nachwuchs

15

Joe Werner

USA

5

201

1984

16

Mike Ortner

AUT

1

186

1994

Nachwuchs

17

Patrick Kolb

AUT

4

200

1994

Nachwuchs

Coach

Pete Miller

USA

Aris Leeuwarden (NED-1)

Ass.

John Griffin

AUT

Ass.

Andreas Barthel

GER

Paderborn Baskets II (GER-5)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen