Titel darf wieder der Anspruch sein

Aufmacherbild
 

Am 1. Oktober startet die ABL mit einigen Neuerungen in die Saison 2011/12. Elf Teams kämpfen um die Nachfolge von Premieren-Meister Oberwart.

LAOLA1 stellt die einzelnen Teams vor und schätzt ihre Chancen in der Meisterschaft ein.

Nach ganz oben wollen sich heuer die ECE BULLS KAPFENBERG orientieren.

 

Lust auf Titel

Die Ansprüche in der Obersteiermark sind traditionell hoch: 2004 wurde der vierte Meistertitel in Serie gewonnen, doch die Ausbeute in den sieben Jahren danach war eher mager: Der Cup 2007 blieb die einzige Trophäe.

Aus der Ruhe bringen ließen sich die Kapfenberger aber nicht, das Führungsteam blieb über lange Zeit dasselbe. Geld für eine schlagkräftige Mannschaft war auch immer vorhanden, doch heuer dürfen sich die Bulls auch in Sachen Resultaten etwas mehr erhoffen.

Der zuletzt vielfältig eingesetzte Michael Schrittwieser ist weiterhin sportlich Verantwortlicher, mit dem Ex-Oberwarter Ante Perica wurde jedoch ein neuer Head Coach geholt.

Sensations-Verpflichtung Mayes

Der Coup schlechthin gelang den Steirern mit der Verpflichtung von "Legende" Deteri Mayes. In Gmunden wurde mit dem 37-Jährigen nicht mehr geplant, in Kapfenberg nahm man ihn dankbar auf.

Ex-Teamspieler Armin Woschank ist nun Nachwuchstrainer, Moritz Lanegger, Daniel Horace, Michael Nelson, LeVonn Jordan und Ante Dugum wanderten ab bzw. wurden abgegeben.

Dennoch haben die Bulls ein äußerst schlagkräftiges Team mit vielen bekannten Namen.

Vier Top-Außenspieler

Auf der Point-Guard-Position kann Perica zwischen dem schnellen Jeremy Fears und Nationalteam-Kapitän Thomas Schreiner wählen. Letzterer kam aus St. Pölten.

Schreiner kann mit Mayes, Larry Gordon und Neuzugang Andreas Kuttnig (Wörthersee) die Positionen 2 und 3 abdecken.

Als Small Forward, aber in erster Linie als Power Forward eingesetzt werden können Samuel Knabl und der 19-jährige Filip Krämer, der von Oberwart nach Kapfenberg wechselte.

Kügerl wieder fit

Sehen lassen kann sich auch die große Riege: Neben Knabl und Krämer zählen der physische Demetrius Nelson, Nationalspieler Heinz Kügerl und der 2,12 m große Belgier Mikhail Linskens zur Rotation.

Letzterer kann Kügerl entlasten - der Grazer muss sich nach seinen Herzproblemen erst heran tasten.

 

STIMMEN:

Präsident Karl Thaller:

"In den letzten Jahren hatten wir nicht die Erfolge, die wir uns gewünscht haben, weil die Teamzusammenstellung nicht gepasst hat und wir nicht das glücklichste Händchen bei der Legionärsauswahl hatten. Das heurige Team kann sicher etwas besser sein. DT wird im Rahmen seiner Möglichkeiten eingesetzt werden – ob das in der Starting Five sein wird, kann sich sicher ändern. Der Titel ist mittelfristig das Ziel. Heuer wollen wir in einer unserer Sparten den Titel gewinnen."

Coach Ante Perica:

"Wir haben ein neu formiertes Team und hatten Probleme in der Vorbereitung. Drei wichtige Spieler, Sam Knabl, Heinz Kügerl und DT Mayes, waren lange verletzt. Wir brauchen Zeit, um ein Spielsystem aufzubauen."

 

LAOLA1-EINSCHÄTZUNG:

Gestandene Österreicher und gestandene Legionäre mit großen offensiven Möglichkeiten, ein in der Liga profilierter Coach, der sich mit voller Kraft der Aufgabe widmen kann. Auf den ersten Blick ist kein Grund zu finden, warum die Bulls heuer nicht um den Titel mitspielen und zumindest das Semifinale erreichen sollten. Kapfenberg gehört gemeinsam mit Gmunden und Oberwart zu den Top-Favoriten.

 

ERSTES SPIEL:

Montag, 3. Oktober, 19 Uhr gegen Oberwart Gunners (H, Sky live)

 

Hubert Schmidt

 

Nr.

Spieler

Nat.

Pos.

cm

Geb.

Zugang von

4

Albert Ngoy

AUT

1

178

1993

5

Thomas Schreiner

AUT

1/2

195

1987

St. Pölten

6

Andreas Kuttnig

AUT

2

190

1982

Wörthersee

7

Jeremy Fears

USA

1/2

194

1985

8

Deteri Mayes

AUT

2

189

1974

Gmunden

10

Samuel Knabl

AUT

3/4

206

1982

11

Demetrius Nelson

USA

5

202

1986

12

Heinz Kügerl

AUT

5

210

1986

13

Larry Gordon

USA

2/3

195

1987

14

Mikhail Linskens

BEL

5

212

1987

Liege Basket (BEL-1)

15

Severin Jakob

AUT

5

212

1991

16

Filip Krämer

AUT

3/4

201

1992

Oberwart

17

Lorenz Rattey

AUT

4/5

207

1992

Salzburg (AUT-2)

18

Daniel Gaberle

AUT

3

197

1993

Coach

Ante Perica

CRO

Trogir ZP (CRO-1)

Ass.

Midhat Kamenica

AUT

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen