Zurück auf Anfang

Aufmacherbild
 

In der Finalserie der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) heißt es "zurück an den Anfang".

1:1 steht es zwischen dem BC Vienna und Titelverteidiger Güssing Knights. Das dritte Aufeinandertreffen steigt am Samstag (19.30 Uhr, Sky Sport Austria live) nur 48 Stunden nach Spiel zwei.

Die Südburgenländer genießen Heimvorteil. Die Entscheidung über den Herren-Meister 2015 fällt frühestens am Mittwoch.

Nicht das richtige Händchen

Sieben Spiele in Serie oder mehr als ein Jahr lang waren die Knights gegen die Wiener ungeschlagen.

Die Serie riss am Donnerstagabend vor allem auch deshalb, weil kaum einer der Güssinger Spieler sein "Wurfhändchen" gefunden hatte.

Gar nur 2/17 (11,8 Prozent) lautete die Trefferquote der Mannschaft aus der Distanz. Auch die Defensive entsprach nicht dem "Standard" des Titelverteidigers.

Peinliche Vorstellung

1:1 sei "keine schlechte Ausgangssituation", zumal nun zwei Heimspiele anstünden, sagte Güssing-Coach Matthias Zollner. Aber natürlich "wurmte" ihn die deutliche Niederlage vom Donnerstag.

Sogar als "peinlich" bezeichnete der zum zweiten Mal zum "wertvollsten österreichischen Spieler" gewählte Thomas Klepeisz die Vorstellung seines Teams.

Die Wiener wollen ihre Chancen auf den zweiten Titelgewinn nach 2013 mit Intensität und guter Verteidigung wahren. Das seien auch die Schlüssel zum Erfolg am Donnerstag gewesen, erklärte Jason Detrick. Der 34-Jährige will erstmals in seiner Karriere den Meisterpokal holen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen