Meeke widmet seinen ersten Sieg Colin McRae

Aufmacherbild

Der Brite Kris Meeke hat seinen Premierensieg in der Rallye-WM am Sonntag in Argentinien dem 2007 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommenen früheren Weltmeister Colin McRae gewidmet.

"Das ist für Colin", sagte der Citroen-Pilot, der sich rund um den Ferienort Villa Carlos Paz vor dem Norweger Mads Östberg (ebenfalls Citroën DS3) und seinem Landsmann Elfyn Evans (Ford Fiesta) durchsetzte.

Der 35-jährige Meeke bescherte Citroen den ersten Erfolg seit August 2013, der bei dem äußerst anspruchsvollen Event gleich zum Doppelsieg wurde.

"Das ist fantastisch für das Team, daran hätte ich nie gelaubt, dass wir hier Erster und Zweiter werden können", sagte Meeke. Der Titelverteidiger und französische Spitzenreiter Sebastian Ogier war schon früh ausgeschieden, behielt aber souverän die Gesamtführung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen