Hirvonen am Weg zum ersten Citroen-Sieg

Aufmacherbild
 

Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen steht bei der Rallye Portugal vor dem ersten Sieg für sein neues Team Citroen.

Der Finne könnte mit seinem ersten Portugal-Triumph auch die Führung in der WM übernehmen, nachdem bereits am Donnerstagabend sein Teamkollege Sebastien Loeb wegen eines Unfalls ausgeschieden war.

Hirvonen kontrolliert an der Spitze

Der Meisterschafts-Zweite Hirvonen beendete die dritte Portugal-Etappe am Samstag mit einem komfortablen Vorsprung von 1:11,9 Minuten auf den Norweger Mads Östberg im Ford Fiesta seines privaten Adapta-Teams und 1:41,2 Minuten auf den Russen Jewgeni Nowikow (Ford Fiesta).

"Ich habe mich heute sehr zurückgehalten, bei dieser Führung ganz logisch", sagte Hirvonen. "Ich war den ganzen Tag sehr ruhig und gelassen. Ich denke, ich hatte heute auch einen guten Rhythmus."

Zu früh feiern will der Finne aber nicht: "Ich bin gut gefahren, aber es ist noch ein Tag. Wir müssen sicherstellen, dass wir auch am Ende der Rallye vorne sind."

Solberg Mann des Tages

Mit insgesamt sechs Bestzeiten kämpfte sich der Norweger Petter Solberg, der am Freitag als Führender auf der sechsten Prüfung nach einem Unfall mit seinem Ford Fiesta ausgeschieden war, inzwischen auf den fünften Platz (Rückstand: 6:26,5 Minuten) zurück.

Zwischenzeitlich lag Solberg bereits auf Rang vier, fiel auf der letzten Sonderprüfung aber wegen eines Lenkungs-Defekts wieder hinter Nasser Al Attiyah zurück.

"Ich habe keine Servolenkung. Sie ist direkt vor dem Start der Prüfung ausgefallen", berichtete der Norweger anschließend. Im Kampf um Platz vier fehlen ihm vor den letzten sechs Prüfungen aber nur knapp 16 Sekunden auf Al Attiyah.

1. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (FIN) Citroen DS3 2:59:33,6 Std.
2. Mads Östberg/Jonas Andersson (NOR/SWE) Ford Fiesta +1:11,9 Min
3. Jewgeni Nowikow/Denis Giraudet (RUS/FRA) Ford Fiesta +1:41,2
4. Nasser Al-Attiyah/Giovanni Bernacchini (KAT/ITA) Citroen DS3 +6:10,1
5. Petter Solberg/Ch ris Patterson (NOR/GB) Fod Fiesta +6:26,5
6. Martin Prokop/Zdenek Hruza (CZE) Ford Fiesta +6:47,5
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen