WRC: Ogier in Argentinien out

Aufmacherbild
 

In Argentinien wird die World Rally Championship auf ihrer vierten Station 2015 erstmals einen Sieger sehen, der nicht Sebastien Ogier heißt. Nachdem der Doppelweltmeister die ersten drei Saisonläufe für sich entscheiden konnte, muss er seinen VW Polo am Freitag bereits auf SP2 der Argentinien-Rallye mit Motorenproblemen abstellen. Der Franzose wird am Samstag unter Rallye-2-Regel wieder an den Start gehen. In Führung liegt nach drei von zwölf Sonderprüfungen Kris Meeke (Citroen).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen