Neuville in Monte Carlo früh out

Aufmacherbild
 

Die Rückkehr in die WRC hat sich Hyundai sicherlich anders vorgestellt. Die Koreaner, die nach zehn Jahren wieder in die Königsklasse einstiegen, müssen schon auf der ersten Etappe der Rallye Monte Carlo einen Ausfall ihres Nummer-1-Fahrers Thierry Neuville hinnehmen. Bei extrem winterlichen Bedingungen stellt der Vizeweltmeister seinen i20 bereits nach sechs Kilometer am Straßenrand ab. Wenig später ist der Tag auch für den Franzosen Francois Delecour im Ford Fiesta RS beendet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen