Loeb fällt hinter Ogier zurück

Aufmacherbild

Ein Reifenschaden auf der 14. von 19 Sonderprüfungen der Deutschland-Rallye kostet Sebastien Loeb die Führung. Der Weltmeister fällt damit auf der letzten Prüfung des zweiten Tages 1:11 min hinter seinen französischen Teamkollegen Sebastien Ogier zurück. Auf dem 3. Zwischenrang (+2:10 min) liegt beim Asphalt-Debüt des Mini WRC überraschend Dani Sordo (SPA). Hirvonen (FIN/Ford) rangiert vor Meeke (GBR/Mini) auf Platz 4, Petter Solberg (NOR/Citroen) ist vor Räikkönen (FIN/Citroen) 6.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen