Ogier triumphiert in Deutschland

Aufmacherbild

Doppelsieg für Citroën bei der Rallye Deutschland. Aber nicht Weltmeister Sebastien Loeb feiert bei seinem neunten Start rund um Trier den neunten Sieg, sondern sein französischer Teamkollege Sebastien Ogier darf nach 19 Sonderprüfungen mit 39,8 Sek Vorsprung über den 6. WM-Erfolg jubeln. Überraschend Dritter wird beim Asphalt-Debüt des Mini WRC der Spanier Dani Sordo (+1:55 Min.). Hinter Hirvonen (FIN/Ford) belegt Petter Solberg (NOR/Citroen) Rang fünf, Räikkönen (FIN/Citroen) wird Sechster.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen