Sebastien Loeb baut Führung aus

Aufmacherbild
 

Sebastien Loeb zeigt sich am zweiten Tag der Rallye Monte Carlo von seiner besten Seite. Der Rekord-Weltmeister gewinnt in seinem Citroen fünf der sechs Sonderprüfungen und baut seinen Vorsprung auf Dani Sordo (Mini) auf 1:36,8 Minuten aus. Petter Solberg (Ford) liegt nur vier Sekunden hinter Sordo auf Rang drei. Sebastien Ogier liegt im technisch unterlegenen Skoda Fabia S2000 lange in den Top 6, fliegt aber auf der letzten Wertung des Tages ab.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen