Loeb baut seinen Vorsprung aus

Aufmacherbild

Sebastien Loeb sichert nach zehn von 18 Sonderprüfungen seine Spitzenposition bei der Rallye Monte Carlo ab. Dem Franzosen gelingen am zweiten Tag unter anderem zwei Bestzeiten, womit er seinen Vorsprung auf den zweitplatzierten Sebastien Ogier auf 1:35 Minuten ausbaut. Hinter Dani Sordo (2:38) folgt bereits Evgeny Novikov (2:53) mit Co-Pilotin Ilka Minor an der vierten Stelle. Dem russisch-österreichischen Duo gelingt im Gesamt-Klassement durch zwei Bestzeiten ein Sprung nach vorne.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen