MINI beendet WRC-Engagement

Aufmacherbild

MINI wird seine Werksunterstützung für diverse Teams in der Rallye-WM mit Saisonschluss beenden. Die britische Marke, die aktuell in BMW-Besitz ist, war erst im Vorjahr in die WRC zurückgekehrt. Seither pilotierte Dani Sordo seinen John Copper Works zu drei Podestplätzen. Als Kunden-Auto wird MINI sein World Rallye Car aber weiterhin anbieten. "BMW Motorsport wird die Weiterentwicklung des 1,6-Liter-Turbo-Motors in Zusammenarbeit mit Prodrive fortsetzen", heißt es in einer Aussendung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen