Ogier fährt dem Sieg entgegen

Aufmacherbild

Nach 20 von 23 Sonderprüfungen der Rallye Mexiko liegt Sebastien Ogier (VW) weiter unangefochten in Führung. Der Franzose gewinnt am Samstag sechs von sieben Sonderprüfungen und fährt dem Gesamtsieg entgegen. Selbst ein geschlossenes Tor auf SP18 bringt ihn nicht aus der Fassung. Nach dem Ausfall von Mads Östberg (Ford) ist Mikko Hirvonen (Citroen) mit 3:32,4 Minuten Rückstand erster Verfolger Ogiers. Dahinter lauert Thierry Neuville (Ford), dem Belgier fehlen 7,5 Sekunden auf Platz zwei.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen