Ogier in Mexiko kaum zu schlagen

Aufmacherbild
 

Sebastien Ogier bleibt bei der Rallye Mexiko weiterhin der dominierende Mann. Der Franzose gewinnt am Freitag in seinem VW Polo R sieben von elf Sonderprüfungen und baut seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 33 Sekunden aus. Zweiter ist Mads Östberg, der die restlichen vier Prüfungen für sich entscheidet. Mikko Hirvonen (+42 Sek.) belegt Rang drei. Vorbei ist die Rallye indes bereits für Jari-Matti Latvala, der nach nur 400 Metern einen Stein trifft und seinen VW abstellen muss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen