Hirvonen wird Sieg aberkannt

Aufmacherbild

Mikko Hirvonens Freude über seinen ersten Sieg für Citroen währt nicht einmal 24 Stunden. Der Finne wird nachträglich disqualifiziert, der Sieg geht somit an Mads Östberg (Ford). Die FIA stellt bei der technischen Überprüfung von Hirvonens DS3 einen technischen Verstoß bei Kupplung und Turbo fest. Citroen hat bereits Berufung angekündigt. Hirvonen ist damit auch die WM-Führung los: In dieser liegt nun Sebastien Loeb (66 Punkte) vor Petter Solberg (62).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen