Latvala führt in Deutschland

Aufmacherbild

Freud und Leid für das Volkswagen-Team am 2. Tag der Deutschland-Rallye. WM-Leader Ogier muss nach einem Unfall auf SP3 aufgeben und fällt mit 20 Strafminuten weit zurück. Sein Teamkollege Jari-Matti Latvala springt in die Bresche. Der Finne wehrt mit zwei Bestzeiten auf den letzten Prüfungen den Ansturm von Thierry Neuville (Ford) ab und hat 7,3 Sekunden Vorsprung. Auf den Rängen drei und vier liegen die Citroen-Piloten Sordo (+26,3 Sek) und Hirvonen. Kubica führt die WRC2-Klasse an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen