Erster Saisonsieg zum Jubiläum?

Aufmacherbild
 

Hirvonen will mit verbessertem Setup zum Sieg

Aufmacherbild
 

Mikko Hirvonen startet am Freitag in seine zehnte Akropolis-Rallye und hofft, dass ihm jüngste Setup-Verbesserungen an seinem Citroen DS3 World Rally Car zu einem dringend benötigten Sieg verhelfen.

Nach sechs von 13 Stationen in der diesjährigen Meisterschaft liegt der Finne auf Platz drei der Fahrer-Wertung, 54 Punkte hinter seinem Volkswagen-Rivalen und WM-Leader Sebastien Ogier.

Nachdem Sebastien Loeb im Citroen DS3 in Argentinien besser zurechtkam als Ogier in seinem Volkswagen Polo R, hofft Hirvonen, mithilfe weiterer Verfeinerungen am DS3-Setup, die kurz vor dem Event in Griechenland getestet wurden, es Loeb gleichzutun.

2009 konnte Hirvonen gewinnen

„Wir arbeiten die ganze Zeit mit dem Team, um das Auto zu verbessern“, so Hirvonen, der bei seinen letzten vier Teilnahmen an der Akropolis Rallye am Podium stand und 2009 gewinnen konnte.

„Wir haben nach unserer Ankunft in Griechenland eine kurze, spezielle Test-Session absolviert. Ich hoffe, dass das Glück auf unserer Seite sein wird und wir einen weiteren Sieg für Citroen einfahren können“, sagt der 32-Jährige.

Falls der Finne gewinnen sollte, wäre der erste Saisonsieg die Bestätigung für die Entwicklungs-Arbeit, die er für Citroen geleistet hat. Xavier Mestelan-Pinon, Technikdirektor von Citroen-Racing, lobt die Verdienste Hirvonens bei der Weiterentwicklung des Setups, während die Ingenieure zahlreiche Komponenten-Updates am DS3 durchgeführt haben.

Arbeit wird von Teamkollegen geschätzt

„Obwohl es das dritte Jahr mit dem Citroen DS3 WRC ist, verändert sich das Auto praktisch bei jeder Rallye“, sagt Mestelan-Pinon. „Dennoch ist es das Setup, an dem die empfindlichsten Veränderungen gemacht wurden.“

„Wir beginnen immer mit Anfragen der Fahrer, besonders mit jenen von Mikko Hirvonen. Er muss noch die Ernte für seine Arbeit einfahren. Die Richtung, die wir eingeschlagen haben, wird aber auch von Dani Sordo und Sebastien Loeb geschätzt“, so der Technik-Direktor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen