Dakar: Walkner will nur ins Ziel

Aufmacherbild
 

Der Ex-Motocross-Weltmeister Matthias Walkner hat vor seinem Debüt bei der Rallye Dakar (4.-17. Jänner 2015) keine überambitionierten Ziele. "Im ersten Jahr muss er ruhig bleiben und ins Ziel fahren", gibt KTM-Motorsportchef Pit Beirer die Devise vor. Bei der halbjährigen Vorbereitung war für den Salzburger besonders die Umstellung bezüglich der Renndauer eine Herausforderung: "In den 14 Tagen sitzt man mindestens 100 Stunden auf dem Motorrad, das ist so viel wie ein halbes Jahr Motocross."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen