Dakar für Adam Malysz vorbei

Aufmacherbild

Einen unerfreulichen Sprung muss Adam Malysz bei der Rallye Dakar hinlegen: Jenen aus seinem brennenden Auto. Der SMG Buggy des polnischen Ex-Skisprung-Stars geht 35 Kilometer vor dem Ziel der zweiten Etappe aus noch unbekannter Ursache in Flammen auf und brennt völlig aus. Sogar die Reisepässe können nicht in Sicherheit gebracht werden, Fahrer und Beifahrer Rafal Marton kommen unverletzt davon. "Ein Riesenpech!" kommentiert Malysz die "katastrophale Explosion" auf seiner Facebook-Seite.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen