Aufmacherbild

Casey Stoner gegen Teamorder

Das Repsol Honda Team sollte laut Casey Stoner und Andrea Dovizioso niemals auf den Gedanken 'Teamorder' kommen.

Das Thema kam nach dem letzten GP in Mugello auf, bei dem Dovizioso Stoner kurz vor Ende den zweiten Platz weggeschnappt hat. Dieses Manöver kostete dem Australier vier wichtige Punkte in der Meisterschaft, in der Jorge Lorenzo in Italien wieder aufschließen konnte.

Zu früh für Anweisungen

Trotzdem ist Stoner der Meinung, dass es für Anweisungen aus der Box viel zu früh in der Saison sei, zudem ist Dovizioso nicht aus dem Titelkampf ausgeschlossen.

Schon in der Formel 1 stellen Teamorder einen hart umstrittenen Bereich dar, besonders am letzten Wochenende in Silverstone, als Mark Webber die Anweisung bekam, seinen Red-Bull-Teamkollegen Sebastian Vettel den zweiten Platz nicht streitig zu machen.

"Es ist kein Fußball"

"Ich glaube nicht an Teamorder. Vielleicht kannst du eine Meisterschaft damit gewinnen, aber für mich fühlt es sich dann nicht mehr wie eine Meisterschaft an", meint der Ex-Weltmeister.

"Ich denke, es gibt einen besseren Weg zu gewinnen. Meiner Meinung nach sollte es [in der MotoGP] niemals Teamanweisungen geben. Es ist kein Fußball: Es sind nicht alle im gleichen Team und spielen um die gleiche Sache. Wir sind alle wir selbst und Andrea hat noch immer ziemlich gute Chancen auf die Meisterschaft."

Sein italienischer Teamkollege stimmte zu: "Honda hat bei Repsol alle Drei, was bedeutet, dass sie drei Werksfahrer haben, die versuchen zu gewinnen und wir wollen natürlich gegen alle kämpfen."

 

Yamaha-Pilot Lorenzo, der teamintern schon einige Erfahrungen gesammelt hat, sah das ein wenig anders.

"Ich habe nicht dieselbe Meinung, besonders am Ende des Jahres. Wenn dein Teamkollege dir helfen kann und nicht selbst um die Meisterschaft kämpft, dazu sind wir ein Team. Wir bekommen Lohn von unserer Marke und unsere Marke soll gewinnen."

Und der Spanier erinnert sich: "Als ich die 250ccm-Meisterschaft 2006 mit Alex [Debon] als Partner bei Aprilia gewonnen habe, hat er mir in Valencia auch ein bisschen geholfen. Es ist ein Team, zwar nicht wie im Fußball, aber es ist ein Team und deine Marke ist dabei sehr wichtig."

Unter der Saison keine Rolle

Der Mallorquiner meinte aber auch, dass Teamorder mitten in der Saison keinerlei Rolle spielen würde.

"Andrea kämpft genauso um die Meisterschaft, er kann den Weltmeistertitel ebenso gewinnen. Zumindest wenn er Casey schlagen kann und das muss er einfach versuchen."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»