Rossi über den Ducati-Abschied

Aufmacherbild
 

Valentino Rossi spricht im Vorfeld des MotoGP in Indianapolis erstmals über die Gründe für seinen Abschied von Ducati. "Wir haben versucht, dass ein italienischer Fahrer mit einem italienischen Motorrad konkurrenzfähig wird. Leider ist das nicht gelungen", so Rossi. "Wir konnten unseren Speed und unsere Performance nicht verbessern, um vorne mitzukämpfen." Deshalb habe er sich nach dem Bike umgesehen, dass für die finale Phase seiner Karriere das beste sei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen