Rossi will nach vorne schauen

Aufmacherbild
 

Nach dem Heimrennen in Mugello, das für Valentino Rossi mit einem Sturz überhaupt nicht nach Wunsch lief, versucht der Italiener das Positive zu sehen. "Das Rennen verlief für uns unglücklich. Es ist natürlich sehr schade: Zum einen, weil wir in Mugello sind und zum anderen, weil das Wochenende für uns eigentlich gut lief." Nach zwei schwierigen Jahren will sich Rossi wieder ganz nach vorne kämpfen: "Ich brauche Zeit." Das nächste Ziel ist nun Barcelona. "Wir liegen nicht zu weit zurück."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen