De Angelis aus Spital entlassen

Aufmacherbild

Gute Nachrichten von MotoGP-Pilot Alex de Angelis. Der 31-Jährige ist zweieinhalb Wochen nach seinem schweren Sturz in Japan aus dem Spital entlassen worden. Sein Zustand habe sich in den letzten Tagen derart verbessert, dass er nun ambulant weiterbehandelt werden kann. De Angelis zog sich beim Training für den Großen Preis von Japan unter anderem eine Hirnblutung, eine Lungenquetschung sowie Wirbel- und Rippenbrüche zu. Am Sonntag war er in seine Heimat San Marino geflogen worden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen