Lauda: MotoGP spannender als F1

Aufmacherbild

Niki Lauda findet die MotoGP interessanter als die Formel 1. "Grundsätzlich sind die Motorradrennen interessanter anzuschauen, weil man sieht, wie die Fahrer mit den Motorrädern kämpfen. In der Formel 1 ist es leider umgekehrt: Die Autos sind so einfach zu fahren, dass man weder ein Rutschen oder sonst irgendetwas sieht", sagt der Österreicher am Rande des MotoGP in Brünn zu "Eurosport". "Es wird in der Formel 1 daran gearbeitet, dass es wieder schwieriger wird", hält Lauda fest.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen