Schlüsselbeinbruch! Lorenzo fällt aus

Aufmacherbild
 

Motorrad-Weltmeister Jorge Lorenzo hat sich bei einem schweren Trainingssturz im niederländischen Assen einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

Nach heftigen Regenfällen war der Spanier am Donnerstag im zweiten Training mit seiner Yamaha gestürzt. Lorenzo wurde sofort ins medizinische Zentrum an der Rennstrecke gebracht.

Dort stellten die Ärzte laut einer Mitteilung der MotoGP die Verletzung fest.

Operation in Barcelona

Der Mallorquiner habe sofort schmerzstillende Mittel bekommen und sollte zur Beobachtung zunächst in einem Krankenhaus in Assen bleiben.

Nach einer Computer-Tomographie soll er an diesem Freitag nach Barcelona zurückkehren, um sich dort bei Dr. Mir einer Operation zu unterziehen.

Rückkehr bereits im nächsten Rennen?

Die Ärzte raten aber zu einem Flug am Samstag, um Lorenzo nach dem heftigen Sturz 48 Stunden zu beobachten.

Laut Lin Jarvis hat Lorenzo zwei saubere Brüche, die mit einer Platte fixiert werden könnten, damit der Yamaha Pilot am Sachsenring wieder starten kann.

Schärftester WM-Gegner Pedrosas

In der Morgen-Session hatte der aktuelle WM-Zweite hinter Landsmann Dani Pedrosa auf trockener Strecke noch die Bestzeit erzielt.

In Assen steht an diesem Wochenende das siebente von 18 WM-Rennen in diesem Jahr an - ohne Titelverteidiger Lorenzo, der die vergangenen beiden Rennen gewonnen hatte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen