Crutchlow vor Wechsel zu Ducati?

Aufmacherbild
 

Crutchlow vor Wechsel zu Ducati?

Aufmacherbild
 

Cal Crutchlow zählt derzeit zu den heißesten Eisen am MotoGP-Transfermarkt.

Schon in der letzten Woche wurde gemunkelt, dass Cal Crutchlow mit Ducati in Verhandlungen stehe.

In Assen bestätigte er: "Momentan habe ich ein Zwei-Jahres-Angebot von einem Werksteam, aber nicht Yamaha und ich warte erst einmal ab, was deren Plan ist."

Dass der Brite gern ins Yamaha-Werksteam möchte ist kein Geheimnis mehr.

Erbstreit um Spies

"Bei Yamaha zu bleiben ist das, was ich will, aber es stört mich auch nicht zu Ducati zu wechseln. Es ist ein Werksteam und sie leisten großartige Arbeit und ich muss eben Pro und Contra abwägen."

"Momentan sind sie nicht schnell, aber wer sagt denn, dass sich das nicht ändern kann", schätzte Crutchlow ein. Zunächst einmal wird er aber noch abwarten.

Bei Yamaha steht Ben Spies mit Saisonende vor dem Aus. Crutchlow duelliert sich derzeit mit seinem Tech3-Teamkollegen Andrea Dovizioso um die Nachfolge des US-Amerikaners.

Stoner fordert Marquez

Die zweite große Personalie in der MotoGP ist das Erbe von Casey Stoner. Seit dieser in Le Mans bekanntgab, dass er mit dem Ende der Saison zurücktreten wird, stellt sich die Frage nach seiner Nachfolge im Honda-Werksteam. Valentino Rossi und Marc Marquez sind nur zwei der Optionen.

"Ich denke, es ist Zeit für einen Wechsel. Wir brauchen ein neues Gesicht. Ich glaube nicht, dass Honda in die Vergangenheit zurückblicken sollte. Marc ist eine Option", meinte Stoner zu den Diskussionen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen