Pedrosa dominiert Freitags-Trainings in Brünn

Aufmacherbild

Dani Pedrosa sicherte sich in Brünn auch im zweiten freien Training die Bestzeit vor sienem Teamkollegen Casey Stoner.

Zwar konnte er mit 1:56.454 Minuten seine Zeit aus dem ersten Training erreichen, dennoch reichte es für den kleinen Spanier, sich um 0,377 Sekunden vor Stoner zu setzen.

Überlegenheit in erster Session

Am Vormittag war Pedrosa noch überlegener, da fehlte Stoner als Zweitem knapp eine Sekunde auf seinen Teamkollegen.

Marco Simoncelli, der am Morgen noch stürzte, machte das Honda-Trio an der Spitze perfekt. Lediglich 0,038 Sekunden trennten den Italiener vom amtierenden Weltmeister Jorge Lorenzo, der auf den vierten Platz kam.

Rossi "findet" eine Sekunde

Hinter Lorenzo reihte sich Andrea Dovizioso auf dem fünften Platz ein. Lorenzos Teamkollege Ben Spies kam auf den sechsten Platz.

Valentino Rossi hatte lange Zeit Probleme mit seiner Ducati. Die Strecke von Brünn kommt mit den langen Kurvenradien der Desmosedici nicht entgegen. Dennoch fand er im Vergleich zum 1. Training eine Sekunde und schob sich auf den siebenten Platz.

Erst in letzter Minute verdrängte er Alvaro Bautista auf den achten Platz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen